Nationalpark Partner Schleswig-Holstein logo-nationalpark-partner

Watt sind Nationalpark-Partner?

Wir l(i)eben das Wattenmeer!

Liebe Gäste und Freunde des Nationalparks, wir Nationalpark-Partner laden Sie ein, unser einzigartiges Wattenmeer kennen zu lernen. Wir wahren seine Schönheit und tun Gutes für unsere Heimat. Und wir möchten sie Ihnen zeigen. Damit Sie sich rundum gut bei uns fühlen. mehr ...

NEU: ANGEBOTE UNSERER PARTNER

KTS Pellworm

Leuchtturm besteigen

Leuchtturm besteigen

Ein absolutes Highlight ist die Besteigung des Pellwormer Leuchtturmes. Auf über 40 Metern Höhe reicht der Blick weit über die Nordsee und die grüne Natur der Insel. Der Turm kann nach einer mit max. 10 Personen besichtigt werden. Kinder dürfen ab 8 Jahren an der Führung teilnehmen. Fragen Sie nach Terminen für Leuchtturmbesichtigungen bei uns im Kur- und Tourismusservice Pellworm.

neg Niebüll

Grenzkieker

Grenzkieker-Ticket

Esbjerg / Westerland – Hamburg Hbf, Husum – Kiel/ Bad St. Peter-Ording schon vor 09:00 Uhr für nur 49 € für 5 Personen, ganztägig gültig

 

Adler-Schiffe

Insel- und Halligwelt

Insel- und Halligwelt

Ab dem Hafen Strucklahnungshörn auf Nordstrand – dem maritimen Tor zum Weltnaturerbe Wattenmeer – stehen Törns zur Insel Pellworm sowie den Halligen Gröde und Nordstrandischmoor im Fahrplan.

Jugendherberge Tönning

Watt komplett

Watt komplett

Das Wattenmeer ist genial! Vielfältig, artenreich und unglaublich wichtig für das Ökosystem der Nordsee. Wieso? Das erklären die umweltpädagogischen Mitarbeiter der Jugendherberge Tönning ihren Gästen lebendig und interaktiv.

Grenzüberschreitende Rabattkooperation von neun Erlebniszentren

Jahreskarteninhaber des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforums dürfen sich freuen: Mit ihrer Dauerkarte erhalten sie in diesem Jahr 50% Rabatt auf den Eintritt von acht weiteren naturwissenschaftlichen Erlebniszentren in der deutsch-dänischen Grenzregion.

Nationalpark-Partner im Themensturm

„Das Netzwerk der Nationalpark-Partner ist lebendig und kommt uns an vielen Stellen zugute. Über 100 Teilnehmer, das ist ein Rekord“, begeistert sich Matthias Kundy, Leiter des Bereiches Öffentlichkeitsarbeit in der Nationalparkverwaltung.

Unterricht in Gummistiefeln

Theoretisches Wissen ist gut, Lernen durch eigenes Tun noch besser. Nach diesem Motto haben Schüler der Landesberufsschule für Fischwirte (Berufsbildungszentrum am NOK in Rendsburg) sich jetzt erstmals in ganz praktischer Form dem Problem Plastikmüll im Meer gewidmet: in einer von der Nationalparkverwaltung organisierten eintägigen Unterrichtseinheit inklusive Müllsammelaktion.