Tanja Rosenberger

Seehundstation Friedrichskoog

Wir sehen uns in der Seehundstation Friedrichskoog
Seehundstation Friedrichskoog
An der Seeschleuse 4
25718 Friedrichskoog
+49 4854 1372

Bildung, Forschung und mehr

Die Seehundstation Friedrichskoog ist seit 1985 eine wichtige Einrichtung an der Westküste Schleswig-Holsteins. Neben umfassender Informations- und Umweltbildungsarbeit sind die tierschutzgerechte Aufzucht von Seehunden und Kegelrobben sowie anwendungsorientierte, aktuelle Forschungsinitiativen zum Artenschutz die wesentlichen Aufgaben der Seehundstation.

Lilli, Nemi und Co.

Lernen Sie unsere Bewohner aus unmittelbarer Nähe kennen und beobachten Sie Seehunde und Kegelrobben an Land und an den großen Sichtfenstern unter Wasser. Bei den Fütterungen der Tiere werden kurze Vorträge über deren Biologie und die Aufgaben der Station gehalten. Um den Gesundheitszustand der dauerhaft in der Seehundstation lebenden Robben regelmäßig überprüfen zu können, werden die Fütterungen meist mit einem medizinischen Training verbunden.

Zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis

Die vielfältigen Angebote im Infozentrum „Seehund“ und der Erlebnisausstellung „Robben der Welt“ laden auf spielerische Art und Weise ein, mehr über die Biologie, Gefährdung und Schutzmaßnahmen der heimischen Meeressäugetiere und ihrer Verwandten herauszufinden. Eine Vielzahl von zusätzlichen Veranstaltungen rundet das Angebot ab.

Heuleraufzucht

In der Seehundstation werden „Heuler“ naturnah mit wenig Kontakt zum Menschen aufgezogen. Die Station ist gemäß internationalem Seehundabkommen die einzig autorisierte Aufnahmestelle für verlassen, erkrankt oder geschwächt aufgefundene Robben in Schleswig-Holstein. Hauptsächlich in den Sommermonaten werden Seehund-Heuler mit wenig Kontakt zu Menschen aufgezogen.

Aktuelle Angebote

Adresse

Kontaktformular Seehundstation Friedrichskoog