Nationalpark Partner Schleswig-Holstein logo-nationalpark-partner
biohotel miramar toenning youtube

Watt sind Nationalpark-Partner?

Wir l(i)eben das Wattenmeer!

Liebe Gäste und Freunde des Nationalparks, wir Nationalpark-Partner laden Sie ein, unser einzigartiges Wattenmeer kennen zu lernen. Wir wahren seine Schönheit und tun Gutes für unsere Heimat. Und wir möchten sie Ihnen zeigen. Damit Sie sich rundum gut bei uns fühlen.

mehr ...

urlaub bei nationalpark partnern

Meer mit Mehr

Urlaub bei den Nationalpark-Partnern

Es wird Abend an der Nordsee. In der Ferne, vor St. Peter-Ording, rollen die Wellen auf den Sand. Und zu hören ist ein fernes, sanftes Rauschen. Dazu sehnsuchtsvolle Möwenschreie – die Melodie des Meeres. Aber hier ist noch mehr: Wer auf den Wegen in das Vorland geht, ... 


mehr ...

ANGEBOTE UNSERER PARTNER

Christine Dethleffsen

Barrierefrei ins Watt

Barrierefrei ins Watt

Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann trotzdem eine Wattwanderung machen! Wir gehen von Fuhlehörn auf Nordstrand aus ins Watt. Es ist dort so fest, dass es mit einem Wattrollstuhl befahren werden kann. Wattrollstühle werden auf Nordstrand verliehen.

Halligmeerfahrten Petersen

Salzwiesen auf Langeneß

Salzwiesen auf Langeneß

Den ganzen Sommer über bieten wir Fahrten mit MS Rungholt zur Hallig Langeneß an, die von ausgedehnten Salzwiesen geprägt ist. Die Schutzstation Wattenmeer bietet eine Führung an und zeigt Ihnen dabei diesen besonderen Lebensraum (gegen Spende).

Schutzstation Friedr.-Koog

In Neptuns Vorgarten - Salzwiesenführung

In Neptuns Vorgarten - Salzwiesenführung

Zwischen Deich und Watt erstrecken sich einzigartige Salzwiesen. Entdecken Sie mit uns Grasnelken, Halligflieder oder Strandaster und erfahren Sie mit allen Sinnen, was diese Pflanzen zu wahren Überlebenskünstlern macht.

Ev. Kurzentrum Gode Tied

Unsere physikalischen Therapieangebote für Kinder

Unsere physikalischen Therapieangebote für Kinder

Eine kindgemäße Therapie ist uns wichtig, denn Neugier, Lust und Spaß fördern den Heilungsprozess. Nach einer Anfangsuntersuchung erhält auch Ihr Kind einen individuellen Therapieplan. Im Laufe der Kur und deren Ende wird es ebenfalls untersucht.

Willkommen, neue Nationalpark-Schulen!

Immer mehr Bildungseinrichtungen an der schleswig-holsteinischen Westküste wollen Nationalpark-Schule werden. Mit der Hans-Helgesen-Skolen Friedrichstadt, der Danske Skole Husum und der Uffe-Skolen in Tönning wurden jetzt erstmals auch dänische Schulen in diesem Kreis willkommen geheißen.

„Das passt, schließlich ist auch das dänische Wattenmeer Nationalpark und zudem seit 2014 als UNESCO-Weltnaturerbe anerkannt“, sagte Evelyn Schollenberger aus der Tönninger Nationalparkverwaltung bei der Übergabe der Türschilder und Nationalpark-Fahnen im Rahmen einer kleinen Feierstunde. Eine Kooperationsvereinbarung mit der Nationalparkverwaltung ebenfalls kürzlich unterzeichnet haben die Grundschule Tönning, die Herrendeichschule Nordstrand sowie das Gymnasium Marne.

Für die dänischen Schulen war dieser Schritt folgerichtig, schließlich sei es sinnvoll, die Umgebung, in der die Kinder leben, in den Unterricht einzubeziehen, betonte die Leiterin der dänischen Schule Husum Solveig Aggerholm. „Und das Wattenmeer liegt nun einmal direkt vor unserer Haustür“, ergänzte Lehrerin Sybilla Lena Nitsch, die das Projekt in Friedrichstadt vorangetrieben hat. In Tönning war es ihr Kollege Göran Rust, in Husum Miriam Rix. „Es sind vor allem die engagierten Lehrkräfte, die das ‚Projekt Nationalpark-Schule‘ mit Leben erfüllen“, betonte der Friedrichstädter Schulleiter Bjørn Kasubke.

Der Kontakt zwischen der Nationalparkverwaltung und der Hans-Helgesen-Skolen besteht bereits seit Längerem, weil hier Texte für die Wanderwerkstatt „Vögel im Wattenmeer“ ins Dänische übersetzt wurden – „eine tolle Initiative, für die wir sehr dankbar sind“, so Evelyn Schollenberger. Aufgabe der Tönninger Behörde in der Kooperation mit den Schulen sei es, diese mit Sachkenntnis, Rat und Unterrichtsmaterialien zu unterstützen. „Ein solches Lexikon an der Seite zu haben, das ist toll“, so der Leiter der Tönninger Uffe Skolen Horst-Werner Knüppel augenzwinkernd.

Das Projekt „Nationalpark-Schule“ richtet sich an Bildungseinrichtungen, die sich dem Wattenmeer verbunden fühlen und sich im Unterricht mit dem Themenbereich Nationalpark und Weltnaturerbe beschäftigen möchten. Mit den nun dazugekommenen 6 Einrichtungen ist die Zahl der Nationalpark-Schulen auf 14 gestiegen. Und da sei noch Luft nach oben, kommentiert der Leiter der Nationalparkverwaltung Detlef Hansen: „Wir freuen uns auf weitere Aspiranten.“ Die Nationalpark-Schulen seien „wichtige Botschafter des Wattenmeerschutzes, weil sie schon Kinder und Jugendliche für diesen einzigartigen Lebensraum begeistern.“