Nationalpark Partner Schleswig-Holstein logo-nationalpark-partner
Aktionswoche „SPO aktiv im Nationalpark“ An der Strandreinigungsaktion "SPO klart auf" kann jeder teilnehmen (Foto: Betz/LKN.SH)

Aktionswoche „SPO aktiv im Nationalpark“

Vom 16. bis 21. September veranstaltet die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording bereits zum dritten Mal die Aktionswoche „Aktiv im Nationalpark“.

Gemeinsam mit ihren Partnern vor Ort und von der Halbinsel Eiderstedt schärft die Gemeinde mit zahlreichen Veranstaltungen das Bewusstsein für die besondere Bedeutung und den Wert der natürlichen Umgebung – inklusive der Strandreinigungsaktion „SPO klart auf“. Aufräumen und aufklären lautet daher das Motto in St. Peter-Ording.

Eine intakte Natur aus Watt, Strand, Dünen und Salzwiesen, Flora und Fauna ist aus St. Peter-Ording nicht wegzudenken. Sie ist die Grundlage des Erholungswerts, den die zwölf Kilometer lange Küste Bewohnern und Urlaubern bietet, und sie ist eine Herzensangelegenheit für die touristischen Akteure, Umweltschutz-Organisationen und die Nationalpark-Verwaltung. Doch Plastikmüll macht auch vor einem geschützten Gebiet wie dem Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer nicht Halt. In St. Peter-Ording spricht der Unrat, den die Wellen an den Strand schwemmen, eine deutliche Sprache. 

Die Strandräumaktion ist einer der Höhepunkte der Aktionswoche „SPO aktiv im Nationalpark“, deren Programm z.B. Vorträge zum Thema Plastikmüll und Fragestunden mit einem Nationalpark-Ranger bieten. Auf geführten Fototouren lassen sich die Schönheiten des Nationalparks Wattenmeer bis ins kleinste Detail entdecken. Zudem sind Führungen zu unterschiedlichen Fragestellungen mit der Schutzstation Wattenmeer sowie Aquarienführungen im Nationalpark-Haus im Angebot, bei denen man mehr über die Tier- und Pflanzenwelt des Wattenmeers erfährt. Yoga im Nationalpark rundet das Programm ab.