logo nationalpark partner logo-nationalpark-partner
Neun neue Nationalpark-Partner Neuen neue Nationalpark-Partner beim feierlichen Einstieg ins Netzwerk (Foto: Sebastian Rischen / TZ St. Peter-Ording)

Neun neue Nationalpark-Partner

Die Gemeinschaft der Nationalpark-Partner in Schleswig-Holstein wächst weiter: Im Rahmen einer Feierstunde sind jetzt neun Mitglieder in den Kreis aufgenommen wurden. Willkommen geheißen wurden sie vom Leiter der Nationalparkverwaltung Michael Kruse sowie von Anja Szczesinski als Vorsitzende des Vergaberates.

Die anhaltende Nachfrage potenzieller Partner sei ein Zeichen der Verbundenheit der Region mit dem Nationalpark sowie für die Unterstützung und Akzeptanz, die dieser genießt, sagte Kruse.

Anja Szczesinski betonte das engagierte und kreative Miteinander im Partnernetzwerk, dem mittlerweile mehr als 200 Mitglieder angehören – Gastronomie- und Hotelbetriebe, Reiseveranstalter:innen, Naturschutzvereine, Freizeiteinrichtungen, Kunstprojekte, Fahrradverleihe, Tourismusorganisationen, Kommunen und, und und … Wichtiges Ziel der Nationalpark-Partnerschaft ist es, die natürliche Umwelt des Nationalparks Wattenmeer zu schützen und sie als Botschafter:innen für Gäste erlebbar zu machen. „Unsere Nationalpark-Partner bekennen sich zum Wattenmeerschutz und zum nachhaltigen Wirtschaften“, so Szczesinski.

Gastgeberin für die Feierstunde auf der Warft Schrapenbüll in Tönning war Irmgard Glasmacher, mit ihrem Unternehmen FriesThinkLand eine der Neuen im Nationalpark-Partnernetzwerk. Außerdem erhielten ihre Partner-Urkunden: der Imbiss Batterie in Vollerwiek, das Hotel Landhafen, Niebüll, die Sylter Nationalpark-Wattführerin Maike Lappoehn sowie die Nationalpark-Vogelführerin Christine Dethleffsen-Belgardt, die Jugendherberge Hörnum, die Gemeinde Klanxbüll, Biller und Böker (Tönning) sowie das Restaurant Silbermöwe in St. Peter-Ording.