Nationalpark Partner Schleswig-Holstein logo-nationalpark-partner
Jahrestreffen der Nationalpark-Partner: endlich wieder „analog“! Nationalpark-Partner - ein starkes Netzwerk (Foto: Schwarzer LKN.SH)

Jahrestreffen der Nationalpark-Partner: endlich wieder „analog“!

Die Freude war spürbar: endlich wieder ein „analoges“ Jahrestreffen mit persönlichem Erfahrungsaustausch – selbstverständlich mit 3G-Regel, Abstand und Hygienemaßnahmen! Das „Watt’n Hus“ in Büsum war Versammlungsort für rund 100 Nationalpark-Partner.

Die sind, gerade in Zeiten starker touristischer Nachfrage an der Westküste, wichtige Botschafter des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, betonte der Leiter der Nationalparkverwaltung Michael Kruse.

Für Kruse, der sein Amt im Juni 2020 übernommen hatte, war es das erste Jahrestreffen und er nutzte die Gelegenheit, intensiv einzutauchen in die lebendige Partnergemeinschaft. Denn das sind die mittlerweile rund 200 Nationalpark-Partner: ein lebendiges, engagiertes und aktives Netzwerk. Ob Gastronomin, Hotelier oder Reiseveranstalter, Naturschutz- oder Segelverein, Freizeiteinrichtung, Kunstprojekt, Fahrradverleih, Tourismusorganisation, Kommune oder, oder, oder: Nationalpark-Partner bekennen sich zum Wattenmeerschutz und zum nachhaltigen Wirtschaften. „Damit kommt ihnen eine Vorreiterrolle im Spannungsfeld von Naturschutz und Tourismus zu“, so der Leiter des Fachbereichs Kommunikation und Nationalpark-Partner in der Nationalparkverwaltung Matthias Kundy.

Was beispielsweise der Nationalpark-Partner Büsum alles tut in Sachen Nachhaltigkeit, führte der Geschäftsführer des Tourismus Marketing Service Büsum Olaf Raffel den Teilnehmenden in einem Vortrag vor Augen. Faktoren sind ein eigenes Nachhaltigkeitsmanagement, die Zertifizierung nachhaltiger Unterkünfte, die Kompensation von Emissionen bei der An- und Abreise von Gästen, die kürzlich erfolgte Auszeichnung als Fairtrade-Gemeinde und etliches mehr.

Weitere Inhalte des Jahrestreffens waren ein Rückblick auf das coronabedingt schwierige vergangene Jahr durch die Vorsitzende des Vergaberates Anja Szczesinski sowie der Ausblick auf künftige Schwerpunkte. 13 Nationalpark-Partner wurden für besonders gute Noten beim für Neu- und Verlängerungsanträge notwendigen Umwelt-Check prämiert. Den Abschluss bildeten gruppenweise Führungen am Deich entlang durch die Büsumer Gästelotsin Martina Köster und ihren Kollegen Raimund Donalies.