Nationalpark Partner Schleswig-Holstein logo-nationalpark-partner
Meldorf: Frequenzen funken weiter "Jaune toujours" begeisterten schon 2018 das Publikum - und sind auch diesmal mit dabei. (Foto: Frequenzen-Festival)

Meldorf: Frequenzen funken weiter

Am 17. August findet das  Weltmusikfestival auf dem Rathausmarkt in Meldorf statt. Nach mehrjähriger Unterbrechung stand das Frequenzen Weltmusikfestival im vorigen Jahr unter einem strahlenden Stern.

Bands, die Lust hatten, Musik zu machen und die alles gaben, und ein begeistertes Publikum, das dies zu schätzen wusste und sich von der ersten bis zur letzten Minute mitreißen ließ. Aus dem Stand heraus waren die "Frequenzen" ein Riesenerfolg. So sprachen sich auch bald danach die Organisatoren dafür aus, 2019 erneut ein Festival auf dem Rathausmarkt auf die Beine zu stellen.

Nachdem mittlerweile die erforderlichen Genehmigungen eingeholt werden konnten und die Finanzierung dank treuer und neuer Sponsoren auf einem guten Weg ist, sind die Vorbereitungen in der nächsten Phase angekommen. „Die Verträge der Bands sind unterschrieben, Unterkünfte für die Musiker gebucht, Kooperationspartner von 2019 haben ihre erneute Unterstützung zugesagt“, teilen Bürgermeisterin Anke Cornelius-Heide und Joachim Böhe aus dem Organisationsteam  freudig mit.

Erneut werden am 17. August viele musikalische Schubladen geöffnet: von Latin über Funk und Jazz, Balkan und Klezmer bis Reggae und Electro Swing. Auch hält man am Grundgedanken von 2006 fest, dem Frequenzen-Gründungsjahr: im Herzen der Stadt ein Fest auf die Beine zu stellen, das den Zuhörern nicht nur ein besonderes Musikerlebnis bieten soll, sondern auch kostenlos ist. Ein Open-Air-Konzert für alle – ohne Eintritt und zugleich ein Fest der Musik, das die Weltoffenheit in Meldorf positiv hörbar macht. Mit drei Bands aus Deutschland, Belgien und Argentinien sowie einer After-Show-Party hat das Organisatorenteam wieder ein abendfüllendes, fröhliches und außergewöhnliches Programm zusammengestellt. Dabei sind „Ema Yazurlo“ mit südamerikanischen Rhythmen, „Malaka Hostel“ aus Freiburg, die Geschichten, Reisen und Erlebnisse in ihren Liedern erzählen, und „Jaune Toujours“, die das Publikum mit ihrem Mix aus Chanson, Rock, Balkan, Brass und Gypsy begeistern werden. Und wer 2018 bei der After-Show-Party dabei war, wird einen Luftsprung machen: Den Schlusspunkt setzt zu fortgeschrittener Stunde erneut das DJ-Duo „Datscha-Projekt“ im Alten Pastorat. Die beiden Wahlhamburger mit russischen Wurzeln sorgten im letzten Jahr für ausgelassene Stimmung und lösten kollektives Tanzen bis in die frühen Morgenstunden aus.

Weitere Infos: www.frequenzen-fest.de und www.facebook.com/frequenzenfest